Passivhaus: Energie sparen überall Pflicht

Passivhaus: Energie sparen überall Pflicht

Wer sich ganz bewusst für das Passivhaus entscheidet, der trifft diese Wahl nicht rein unter Umweltgesichtspunkten. Auch der finanzielle Vorteil durch hohe Energieeinsparungen beeinflusst die Entscheidung sehr wohl. Dass im Passivhaus so gut wie keine Heizenergie verbraucht wird, versteht sich von selbst, denn daher hat es seinen Namen. Aber nicht nur bei der Heizung wollen Passivhaus-Besitzer sparen, sondern auch bei Strom und Wasser.

 

Wasser sparen leicht gemacht

Wasser sparen kann man besonders einfach. Wer das Passivhaus gerade erst errichtet hat oder noch dabei ist, muss sich für verschiedene Ausstattungsmerkmale entscheiden. Von Bedeutung für das Wasser sparen ist dabei das Badezimmer mit allen Sanitäreinrichtungen. Von der Toilette über die Dusche bis hin zum Spülkasten.

 

Obwohl Spartasten bei WC-Spülkästen längst an der Tagesordnung sind, gibt es doch sehr hochwertige Spülkästen, die diese Techniken immer weiter verbessern. Eine Auswahl selbiger aus dem Hause Geberit ist beispielsweise bei http://www.reuter.de/geberit zu entdecken. Hier kann man sich über den Sanitärartikel Hersteller und dessen hochwertige Spülkästen informieren.

 

Die Spülkästen zeichnen sich durch eine besonders einfache Montage und Pflege aus. Sie passen zu fast allen WCs und sind als Aufputzspülkästen, in Form einfacher Drückerplatten, zum Einmauern oder gar für den Trockenbau erhältlich. Besonders geräuscharmes Arbeiten, sowie eine Mehr-Mengen-Spülung, die etwa drei bis neun Liter je Spülgang verbraucht, sind ebenfalls die Norm.

 

Weitere Möglichkeiten zum Wasser sparen

Wasser lässt sich aber nicht nur beim Spülen des WCs sparen. Auch das tägliche Händewaschen wird schnell zum Wasserschlucker. Dagegen helfen spezielle Aufsätze auf der Mischbatterie. Sie reichern den Wasserstrahl mit Luft an, so dass dessen Kraft steigt, aber trotzdem weniger Wasser verbraucht wird.

Beim Duschen gilt, dass sich Temperaturregler bewährt haben. Mit ihrer Hilfe kann die Dusche beim Einseifen abgestellt werden. Beim neuerlichen Anstellen ist das Wasser sofort so warm, wie gewünscht. Es sind also keine langen Wartezeiten mehr nötig, bis die gewünschte Wassertemperatur wieder erreicht ist.

Share This Post

Recent Articles

© 2017 Passivhaus.org. All rights reserved. Site Admin